Nierentisch, Lloyd und Gummibaum

Von Uli Borsch
© 2012

Der Autor
Uli Borsch nimmt uns in seinem Buch „Nierentisch, Lloyd und Gummibaum“ auf eine unterhaltsame Zeitreise in die 50er- und 60er-Jahre der aufstrebenden Bundesrepublik mit. Anschaulich und lebendig schildert er uns seine Erlebnisse als heranwachsender Junge in der Kleinstadt Seesen, am Westrand des Harzes. Die junge BRD erlebt nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs ein nie da gewesenes Wirtschaftswunder, die Menschen richten sich gemütlich in der Intimität ihres Alltags ein, der kalte Krieg erscheint weit weg.
Farbig, pointiert und anekdotenreich schildert der Autor die unbeschwerten Jahre seiner Kindheit, erzählt vom ersten Schultag, den Abenteuern einer Lkw-Tour, seinen ersten Kontakten mit dem Fernsehen und vielen anderen kleinen und großen Ereignissen, die das ruhige und beschauliche Leben jener Zeit wieder aufleben lassen. Nebenbei erhält der Leser einen interessanten Einblick in die gesellschaftlichen und politischen Hintergründe der jungen BRD.

Die kleine Biographie ist das Bekenntnis und gleichsam die Chronik einer Generation, die noch ohne PC, Handy und Fernsehen auskam. Das Abenteuer lag in den aufregenden Entdeckungen des Alltags einer Zeit, in der sich alles noch ein wenig langsamer drehte.
Hrsg: BücherWerkStatt
ISBN: 978
-3-00-038468-4
Preis: 12,00 €
Zu beziehen bei:
Uli Borsch